5. Dezember 2016

Kanalsanierung

Gern übernehmen wir die Sanierung Ihres Hausanschlusses

  • Kanalsanierung

Als zertifizierter Dienstleister bieten wir Ihnen alle Leistungen rund um die Grundstücksentwässerung (Hausanschluss) aus einer Hand.

Unser Service im Rahmen der Kanalsanierung umfasst folgende Leistungen:

  • die Zustandserfassung von Rohr und Kanal durch optische Inspektion (Kanal-TV-Untersuchung)  und/oder Dichtheitsprüfung nach vorheriger Reinigung
  • die Protokollierung der Prüfergebnisse entsprechend der Vorgaben des Auftraggebers und/oder entsprechender Forderungen der zuständigen Kommune (Abwasserzweckverband, Tiefbauamt usw.)
  • die Erarbeitung eines Sanierungsvorschlages inkl. Angebotserstellung
  • die Instandsetzung der kompletten Grundstücksentwässerungsanlage

Kanalsanierung – damit das Abwasser unter Tage bleibt

Zu den Arbeiten, die zur sogenannten Hausanschlusssanierung gehören und von uns komplett angeboten werden, zählen:

  • die grabenlose Sanierung von Rohr und Kanal mittels Kurzlinern, Longlinern und Inlinern
  • die Sanierung von verzweigten Leitungsnetzen mittels Flutungsverfahren
  • die Sanierung von Schächten und anderen Abwasserbauwerken

Falls dies für die Kanalsanierung erforderlich ist, arbeiten wir auch in offener Bauweise inklusive der kompletten Wiederherstellung der Geländeoberfläche.

Kurzliner (auch partielle Liner):

Der Schaden wird mittels Kamera-Untersuchung lokalisiert. Ein mit Epoxid-, Polyurethan- oder Organomineral-Kunstharz getränktes Glasfaser- oder Filzgewebe wird an der defekten Stelle positioniert und mit Hilfe eines aufblasbaren Gummipackers an die Rohrwand gepresst. Das Harz härtet aus und schließt die Schadstelle.

Longliner

Als Longliner bezeichnet man mehrere nahtlos miteinander verschweißte Kurzliner.

Inliner (auch Schlauchlining)

Das Inliner Verfahren wird bei größeren Schäden eingesetzt. Hierbei wird ein mit Kunstharz getränkter Schlauch in das Rohr eingebracht und zum „Rohr im Rohr“ mit Wärme oder UV-Strahlung ausgehärtet. Voraussetzung ist, dass die Statik des Rohres noch nicht gefährdet ist.